Freitag, 24. Juni 2016   Startseite arrow Jugend arrow Aktuelles arrow 08.12.2015: Interview mit Temur Kurbanov 15 Jahre Jugend-Vize-Weltmeister Tireur
08.12.2015: Interview mit Temur Kurbanov 15 Jahre Jugend-Vize-Weltmeister Tireur PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Sabine Wagener (Beauftragte Kommunikation Jugend)   
Dienstag, 8. Dezember 2015

siegerehrung_a.jpg

 

 


 

 

Fotoquelle: Deutscher Pétanque Verband

Die Jugendspieler des TV Dreieichenhain führten dieses Interview mit ihrem Mitspieler Temur nach seinem großen Erfolg als Jugend-Vize-Weltmeister Tireur in Thailand im Nov. 2015.

Fabian (6 J)        Du warst mein Kinder-Coach, als ich dieses Jahr die ersten Kugeln geworfen habe.
Wer hat  mit dir trainiert und dir die ersten Würfe gezeigt?

Temur                  Der Jugendcoach in unserem Verein und einige gute Spieler in unserem Verein, die  die Jugendarbeit
                               unterstützen.

Leilah (10 J)        Wie alt warst du denn, als du angefangen hast zu spielen?

Temur                  Ich war 10 Jahre alt.

Fabian (6 J)        Warum spielst du denn so gerne Pétanque?
Temur                  Weil ich durch den Sport viele Freunde finde und es mir Spaß macht immer wieder in neuen Formationen
                              zu spielen.
Alia (15)               Du hast kurz nach mir angefangen und gehörtest schnell zu den erfolgreichsten Spielern. Wie kam dieser Erfolg?
Temur                  Weil es mir viel Spaß macht zu spielen, habe ich auch außerhalb unseres Trainings immer noch zusätzlich
                              trainiert.
Maxi-Lea (14 J) Glaubst du unser Sport ist für jeden geeignet oder muss man ein bestimmtes Talent dafür haben?
Temur                  Boule ist für jeden geeignet, man braucht keine besonderen körperlichen Voraussetzungen. Auch bei der                                                    Teambildung spielen doch Alter oder Geschlecht  meistens keine Rolle, außer es ist z.B. ein Jugendturnier.
Leilah (10 J)        Kann man in jedem Alter das Spiel erlernen?
Temur                  Ja, das Alter ist egal, natürlich lernt man leichter wenn man früh als Kind damit anfängt. Aber denk doch an
                               unseren
ältesten Spieler im Verein, er ist über 90 Jahre alt und ihm macht das Spiel genauso Spaß wie mir.
Lara (14)              Wie ist das für dich, ein Turnier zu spielen?
Temur                  Am Anfang war ich sehr nervös und aufgeregt aber inzwischen ist es für mich der perfekte  Ausgleich zur
                              Schule und ich genieße jedes Spiel.

Alia (15 J)            Wie wichtig ist Teamgeist für dich im Spiel?
Temur                  Es ist wichtig, dass sich die Spieler im Team verstehen. Pétanque ist ein Mannschaftssport. Man kann
                               immer wieder  neueTeams bilden mit Spielern, die man mag.

Maxi-Lea (14 J) Pétanque ist ein Sport bei dem sich viel im Kopf abspielt. Hat dir die erlernte
                                Konzentrationsfähigkeit in der Schule geholfen?
Temur                  Ja hat es, ich wurde viel ruhiger und kann nun konzentrierter dem Unterricht folgen. Auch Arbeiten zu
                               schreiben fällt mir leichter.

Lara (14)              Was bedeutet dir unser Vereinsleben?
Temur                   Für mich sind unser Verein und seine Mitglieder schon sehr wichtig. Ich möchte für den Verein
auch etwas tun,
mich einbringen ins Vereinsgeschehen und nicht einfach irgendwo eine Lizenz haben.
Sabine (Coach) Wir haben viel zusammen erlebt in den letzten Jahren und ich habe auch manche Träne trocknen müssen
                              als du
klein warst, wenn du mal ein Spiel verloren hast. Hast du je deine Entscheidung  Pétanque zu spielen
                               bereut. Es ist ein Sport der leisen Töne. Wir schreien und springen nicht.

Temur                  Nein, die Entscheidung war richtig, denn ich habe hier mit Unterstützung von vielen Menschen Vereinsleben
                              erfahren dürfen und den Sport durch intensive Förderung erlernt, in dem ich ja nun so erfolgreich bin.  
                               In welchem Sport kommt man denn auch so weit rum. Ihr Jugendcoachs fahrt mit uns mehrfach im Jahr ins Ausland.
                               Das gibt es sonst nicht so oft. Jeder kann beim Pétanque sein Spiel so machen wie er möchte. Freizeitspieler oder eben
                               Leistungssportler. Manche fangen auch an, um ein Hobby zu haben und werden dann zu Leistungssportlern, weil Sie das
                               Spiel so
fasziniert.  Ich denke, dass Pétanque für mich immer eine Rolle spielen wird.

 
< zurück   weiter >
Copyright © 2008: Hessischer Pétanque Verband e.V. - Gestaltung Roland Henzler
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License - Originaltemplate By Limbo CMS